Kinder malen mit Kreide auf Pflastersteinen.

Kunst-Carepakete für Kinder

Düsseldorfer Verein sorgt dafür, dass Kinder zuhause künstlerisch aktiv sein können

„Jedes Kind hat ein Anrecht auf kostenlosen Zugang zu Kultur und Bildung“, so lautet die Vision des Düsseldorfer Vereins Krass, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW. Deshalb gibt es bei Krass zahlreiche Angebote aus den Bereichen Kunst, Musik, Tanz, Theater und neue Medien, die aber derzeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können. Damit den Kinder der Zugang zu spielerischen Kunst-Angeboten auch weiterhin erhalten bleibt und sie sich während der Schul- und Kitaschließungen sinnvoll beschäftigen können, gibt es nun digitale Kunst-Projekte. Die dazu benötigten Materialien bringt Krass den Kindern direkt vor die Haustüre.

Kunst-Überraschungstüten und Straßenkreide vor Ort verteilt

Dazu hat der Verein Kunst-Überraschungstüten gepackt. In den „Carepaketen“ finden die Kinder Papier, Stifte, Bastelmaterial, Anleitungen und eine persönliche Nachricht der Krass-Ehrenamtler*innen. Außerdem ist der Verein mit seinem KulturMobil nach Düsseldorf-Hassels gefahren und hat dort 100 Pakete Straßenkreide verteilt. Viele Kinder haben sie sofort ausprobiert und den Platz so in ein Kunstwerk verwandelt. Doch nicht nur an die Kinder hat Krass gedacht. Zu Ostern hatte der Verein darum gebeten, Ostergeschenke für ein Altersheim zu basteln. Viele Kinder und Eltern sind diesem Aufruf nachgekommen und so konnten viele bunte Osterhasen aus Toilettenpapier-Rollen an die Senior*innen übergeben werden.

 

Bild: ©Krass

100 Pakete Straßenkreide wurden in Düsseldorf an begeisterte Kinder verteilt.
©Krass
Die ehrenamtlichen Helfer*innen von Krass packten zahlreiche Kunst-Überraschungstüten, damit die Kinder auch zuhause weiterhin künstlerisch aktiv bleiben können.
©Krass