Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Bonn   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH in Bonn

Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Bonn

Herzlich willkommen auf unserer Seite!

Wir informieren Sie gern über Aktuelles aus dem Bonner Verbandsleben. Hier finden Sie Neuigkeiten von MItgliedsorganisationen und Infos über verbandliche Aktivitäten. Die Seite wird kontinuierlich aufgebaut und aktualisiert.

Sollten Sie einmal auf etwas stoßen, das nicht richtig ist, freuen wir uns über einen Hinweis. Auch Informationen, die Sie gern anderen über unsere Seite zugänglich machen möchten, nehmen wir gern entgegen. Wir bitten allerdings um Ihr Verständnis, wenn wir nicht alles, was uns zugeschickt wird, veröffentlichen können.


Förderprogramm Kulturrucksack NRW – Projektideen gesucht!

Mehr als jede zweite Kommune in NRW engagiert sich mittlerweile im Kulturrucksack NRW, dem Förderprogramm für kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren. Hier können die Kinder und Jugendlichen vor allem selbst kreativ werden: tanzen, Musik machen, Theater spielen, Texte schreiben, Filmclips drehen, malen und vieles mehr.
Auch im nächsten Jahr stellt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW dafür bis zu drei Millionen Euro zur Verfügung. Förderzeitraum ist das Kalenderjahr.

Die Beteiligung an dem „Kulturrucksack NRW“ findet über die Kommune statt. Die Kommunen müssen die Projekte für das jeweilige Kalenderjahr spätestens bis Ende Februar auf Landesebene eingereicht haben.

Interessierte Träger sollten sich jetzt an die jeweiligen Ansprechpartner/innen in den Kommunen wenden, wenn sie Ideen für Projekte 2017 haben.

Weitere Informationen und auch die Ansprechpartner in Ihrer Kommune finden Sie unter www.kulturrucksack.nrw.de



Freiwillige Vereinbarung "Energiesperren vermeiden"

 

Verbände und Institutionen aus dem sozialen Bereich setzen sich gemeinsam mit dem Jobcenter, den Stadtwerken und der Stadt Bonn ein, um Menschen künftig vor Energiesperrungen zu bewahren.

Hier lesen Sie mehr dazu.


SCHON GEWUSST?

 

JobTicket für Mitgliedsorganisationen

Mitglieder des Paritätischen können über den Verband das JobTicket des VRS nutzen.

Lesen Sie hier, wie Sie dieses Angebot nutzen können.


Der Paritätische in NRW


Gesundheitspreis für die Selbsthilfeakademie NRW

Gruppenbild mit Urkunde

Projekte, die die Selbstbestimmung von Patientinnen und Patienten stärken standen im Fokus des „Gesundheitspreis Nordrhein-Westfalen 2016“. Der mit 3.000 Euro dotierte zweite Platz ging an die Selbsthilfeakademie NRW im Paritätischen NRW mit ihren Fort- und Weiterbildungsangebote für Menschen, die in der Gesundheitsselbsthilfe aktiv sind. Der Preis wird jährlich im Rahmen der von der Landesgesundheitskonferenz beschlossenen Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“ vergeben. Maßgeblich sind unter anderem der Innovationscharakter der Projekte und die gesundheitswissenschaftliche Bewertung. Mehr


Teilhabe statt Ausgrenzung

Junger Mann mit Down Syndrom ,der schreit

Nach der Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) durch den Bundestag, zieht die Lebenshilfe NRW, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, ein positives Fazit über die Kampagne #TeilhabeStattAusgrenzung. Mit dieser hatte sie den Gesetzesentwurf begleitet und konnte viele ihrer zentralen Forderungen durchsetzen. Dazu zählen zum Beispiel die Verbesserungen für die Beschäftigten in Werkstätten und die Klarstellungen zur gemeinschaftlichen Leistungserbringung. Mehr


Jedes Kind ist gleich viel wert

Geldmünzen

„Der Nikolaus und der Weihnachtsmann machen oft einen Bogen um die Zimmer armer Kinder“. Darauf macht die Nationale Armutskonferenz (nak), der der Paritätische Gesamtverband angehört, anlässlich des Nikolaustages aufmerksam. Gerade in der Weihnachtszeit werde deutlich, wie groß der Mangel bei armen Familien ist. Mit der Online-Kampagne „Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut“ macht sie auf das drängende Problem der Kinderarmut aufmerksam und ruft dazu auf eine Petition zu unterzeichnen. Mehr


Rollstuhlfahrer vor Bahn

Mehr Barrierefreiheit in Bussen und Bahnen

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Öffentliche Verkehrsmittel spielen dabei eine bedeutende Rolle. Busse und Bahnen sind für Menschen mit Behinderung oft jedoch nur schwer zugänglich und nutzbar. Der VdK Nordrhein-Westfalen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, begrüßt, dass in NRW künftig zielgerichteter in die Barrierefreiheit von Bussen und Bahnen investiert werden soll. Mehr


 



 
top